Die Kraft der Wahrnehmung

Devotee: Wenn ich meditiere, steigen Bilder und Gedanken auf. Ist das Tagträumerei?

Guru: Nein. Welcher Art ist deine Meditation? Die, die ich euch beigebracht habe? Ja, du wirst viele, viele Bilder sehen. Das ist wie dein Fernseher. Wenn du einmal deine Wahrnehmung für dieses Fernsehprogramm gefestigt hast, dann wirst du nichts anderes mehr wollen, als fernzusehen. Das ist mein Fernseher, und mit ihm bin ich im Bilde über jedes kleinste Detail im Leben der Wesen um mich herum. Und über alles, was ich tun muss.

Entwickelt also die Kraft der Wahrnehmung. Wisst ihr, was das bedeutet? Zu fühlen, wie die Dinge in eurem Sinne laufen können und was euch davon abhält. So waren die Menschen in früheren Zeiten, früher, als sie noch sogenannte Primitive waren.

Heute seid ihr aber primitiver als zuvor, denn nun ist der Selbstschutzmechanismus nicht mehr vorhanden. Er hat durch die Verkümmerung der Wahrnehmungskraft abgenommen.

Euer Überleben als sogenannte „Primitive“ hing davon ab, wie wahrnehmungsfähig ihr wart. Andere Tiere nahmen euch als Beute wahr und eure Wahrnehmung hat euch gesagt: „Mann, ich muss überleben.“ Und eure Wahrnehmung hat sich dann verschärft. Das ist es, was Shakti bedeutet, Energie.

Göttliche Freunde, wenn ihr Spiritualität wollt – jetzt muss ich meine Worte vorsichtig wählen, denn die jungen Männer und Frauen werden sonst böse auf mich – habt nicht zu viel Sex. Verbrennt nicht so viel von eurer inneren Energie, denn sonst fühlt ihr euch wie eine ausgepresste Zitrone. Aller Saft ist raus, und zurück bleibt nur die trockene Haut. Keine Kraft. Aber du willst Kraft in dir haben.

Ihr müsst das miteinander besprechen, vielleicht willst du sexuelle Interaktion, aber dein Partner nicht. Findet eine gemeinsame Sichtweise und sagt. „Lass uns beide anstreben zu meditieren.“ 

Schaut auch auf das Essen, das ihr konsumiert und sagt euch selbst. „Regt das meine Sinne zu stark an? Verstärkt dies mein Verlangen nach Sex, oder macht es mir das Kontrollieren meiner Sinne schwer?“ Ihr selbst könnt das am besten beurteilen. Ihr müsst diese Unterscheidungsfähigkeit entwickeln, das ist sehr, sehr wichtig.


Diesen Podcast hören & abonnieren auf Spotify | Google Podcasts | Apple Podcasts
Vollständiges Seminar herunterladen

This post is also available in: English